Competitive Games

Competitive Games – Meine persönlichen Top 5

Hallo zusammen, schön, dass ihr da seid! In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch meine Top 5 Competitive Games vorstellen. Hierbei handelt es sich um meine eigenen Erfahrungen. Ich werde ein paar Worte zu den Spielen verlieren und euch helfen euer Spiel zu finden. Fangen wir an!

Platz 5: Clash Royale

Ich weiß, unter euch werden jetzt viele böse Zungen sein. Diese behaupten, dass ein Mobile-Spiel wie Clash Royale niemals als vollwertiges Spiel anerkannt wird. Da sagen Preisgelder in Höhe von 1 Million USD aber was anderes. Clash Royale ermöglicht es durch seine Plattform immer und überall gespielt zu werden. Durch sein einfach zu verstehendes Spielprinzip bietet es einen leichten Einstieg mit steiler Lernkurve. Dieses Spiel empfehle ich jeden, dem zeitliche Flexibilität wichtig ist und gerne sein Können Solo unter Beweis stellen.

Platz 4: Smite

Smite ist mit Abstand mein Lieblings-MOBA! Es ist schon lange im E-Sport vetreten, kann Spielertechnisch aber nicht mit den Riesen mithalten. Warum ich es trotzdem liebe? Die Charakterhintergründe, welche auf Mythologien, wie zum Beispiel die nordische (Thor, Loki, …) und die griechische (Hades, Zeus, …) interessieren mich einfach sehr und sprechen mich auch an, da diese auch außerhalb des Spiels präsent sind. Zudem ist die Spielperspektive eine andere, welche ich auch ansprechender finde und mir das Gefühl gibt wirklich im Spiel zu sein. Wer also noch auf der Suche nach seinem Competitive Game ist und sich angesprochen vom Spielprinzip eines MOBAs findet, sollte sich dieses wirklich mal ansehen.

Platz 3: Counter-Strike: Global Offensive

Kommen wir nun zum Siegertreppchen der Competitive Games! Irgendwie war es ja klar, dass dieses Spiel genannt werden muss. Die Counter-Strike-Reihe gehört nun wirklich zu den Urgesteinen des Competitive Gaming. Mit seinem aktuellsten Ableger erntet es heutzutage aber nichts anderes als Kritik. Dennoch ist es für mich weiterhin der einzig brauchbare Ego-Shooter in diesem Bereich, trotz der Kritik. Dieses Spiel zeigt einem auf wie man von Tag zu Tag besser wird, was mich persönlich sehr reizt! Wem ich dieses Spiel empfehle? Leute die unbedingt in diesem Genre spielen wollen, von außen betrachtet ist dieses Game nämlich wirklich Mist.

Platz 2: Hearthstone

Hach, wie ich dieses Spiel liebe. Hearthstone ist ein Kartenspiel, nicht so wie Uno, wenn ich genauer drüber nachdenke erinnert es mich an Clash Royale, naja nur eben als Kartenspiel. Schwer zu erklären, aber keine Verschwendung wenn man es einfach ausprobiert. Dieses Spiel bietet einen großen Anreiz besser zu werden, was aber oftmals schwierig ist ohne Echtgeld zu investieren. Dennoch finde ich es toll designt und mit viel Liebe entwickelt, was aber auch an den Referenzen zu WoW liegen könnte. Wer also mal ein etwas gemütlicheres Spiel fern von der ganzen Action haben möchte, was aber dennoch jede Zelle eures Gehirns fordert, ist mit diesem Spiel an der richtigen Adresse.

Platz 1: Rocket League

Dieses Spiel ist nun wirklich der Knaller (lese hierzu meinen Beitrag über Rocket League). Das Spielprinzip ist einzigartig und konnte von keinem vorher auch nur ansatzweise übertroffen werden. Die Lernkurve ist zwar nicht so stark wie in CS:GO zum Beispiel, allerdings motiviert es einen stets weiter zu machen. Die Spielmodi sind sehr abwechslungsreich und bieten auch außerhalb des Ernst des Lebens mal Zeit für ein paar Runden Basketball oder Hockey. Man kann sich entscheiden, ob man es alleine versuchen möchte, zu zweit oder doch lieber zu dritt. Die E-Sport Spiele sind sehr spannend und bieten eine umfangreiche Fanbase. Dieses spiel sollte nun wirklich jeder wenigstens mal probiert haben, denn Projekte wie diese bringen neuen Wind in die E-Sport-Welt. Mein Platz 1 der Competitive Games!

1 thought on “Competitive Games – Meine persönlichen Top 5”

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *